HOME l IMPRESSUM l KONTAKT l SUCHE

Zur Erweiterung des Sportangebotes des bis dahin reinen Fußballvereins begannen Ende der 80er Jahre durch den damaligen 1. Vorsitzenden und heutigen Ehrenvorsitzenden, Heinz Abel, erste Planungen zum Bau einer vereinseigenen Tennisanlage. Einbezogen wurde der befreundete Gehörlosen Sportverein, der ebenfalls Interesse an dem Bau eines Tennisplatzes hatte. Von Anfang an war klar, dass es sich um eine reine Freizeittennisabteilung handelte, die diesen Sport nicht wettbewerbsmäßig betreiben wollte. Der Spaß und die Geselligkeit sollten im Vordergrund stehen. Dieses ist auch heute noch so.

Erste Vorgespräche sahen vor, diese Tennisanlage außerhalb der Sportplatzanlage Jahnplatz zu errichten. Sehr schnell wurde klar, dass dieses Vorhaben nicht zu realisieren war, da für diesen Fall eine Fläche des Bürgerparks in Anspruch genommen werden musste. Das war gegen naturschutzrechtliche Bedenken nicht durchzusetzen und deshalb wurde diese Lösung von der Stadt Braunschweig abgelehnt.

Die Planungen konzentrierten sich dann auf eine Anlage innerhalb des Sportplatzgeländes. Der Durchbruch wurde erreicht, nachdem der Rasenplatz in Richtung Norden verschoben wurde, so dass am Südende des Platzes genügend Fläche für zwei Tennisplätze geschaffen werden konnte.

Der Bauantrag wurde am 15.08.1990 unterzeichnet und von Heinz Abel bei der Stadt Braunschweig eingereicht. Die Baugenehmigung erfolgte am 19.02.1990. Die Baukosten betrugen 41.000 DEM vor.

Neben dem vorhandenen Eigenkapital der Spielvereinigung Wacker Braunschweig von 1912 e. V. wurde die Finanzierung durch private Darlehen der Sportfreunde Hans – Joachim Kausche, Dieter Behrens, Siegfried Matern, Dieter Gerloff, Wolfgang Krause und Heinz Paasch vorgenommen. An dieser Stelle ein besonderer Dank an diese Sportfreunde. Leider viel zu früh sind die Sportfreunde Kausche und Wolfgang Krause  verstorben. Ihr Name wird aber untrennbar mit dem Bau der Tennisplätze und der Gründung der Tennisabteilung verbunden bleiben.

Baubeginn war am 29.04.1991. Die Bauleitung hatte dabei der Sportkamerad Uwe Stiddien. Fertig gestellt wurde die Anlage am 10.05.1991. Der lang ersehnte erste Aufschlag erfolgte am 25.05.1991.

Heute wird die Tennisabteilung durch den Sportfreund Jürgen Hartmann geführt. Nach wie vor ist der Charakter einer Freizeittennisabteilung erhalten geblieben. Natürlich nagte auch der Zahn der Zeit an der Mitgliederzahl. Zu Zeiten von Steffi Graf und Boris Becker war Tennis ein sehr gefragter Sport, der in den letzten Jahren in Ermangelung der Vorbilder auch einen allgemeinen Mitgliederschwund zu verzeichnen hatte.

Unsere Tennisabteilung bedarf daher auch einer Verstärkung. Wer Interesse hat, egal ob männlich oder weiblich, kann sich gern mit Jürgen Hartmann (Anschrift unter Vorstand) in Verbindung setzen. Wir bieten bei günstigen Konditionen eine Mitgliedschaft an.

© SpVgg Wacker Braunschweig 2007-2013